Angesichts des weiter sinkenden Strompreises an der Börse überlegen EVU, wie sie sich im Bereich EDL aufstellen.

DFIC berät derzeit ein namhaftes Energieversorgungsunternehmen bezüglich der Entwicklung der EDL-Märkte und Portfolien. Auf Basis der Definition der Produkte und Marktsegmente wird eine „Route to Market“ road-map erstellt.

DFIC berät die Klimaagentur Essen bei der Erstellung einer lokalen Dienstleistungs-plattform für Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) Mehr...

DFIC führt im Auftrag der Exportinitiative Erneuerbare Energien und in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Indischen-Handelskammer eine Informationsveranstaltung am 06.11.2013 in der IHK Düsseldorf durch.

DFIC berät die Stadt Eschweiler bei der Entwicklung eines Feinkonzepts für eine KWK basierte Nahwärmeversorgung.

Der Schwerpunkt der DFIC Aktivitäten liegt auf der Konzeption des Betreibermodells und der Bürgerbeteiligung. Der Zusammenhang zwischen Anschlussgrad und Wärmepreis spielt dabei eine wichtige Rolle. Die Einbindung der Bürger über geeignete Formen wie eine Energiegenossenschaft soll über die damit verbundene Transparenz zu einer hohen Akzeptanz der Nahwärme als Bürgerwärme führen.

Vom 7. bis 10. Oktober besuchte eine Delegation mit Entscheidungsträgern und Unternehmensvertretern aus Palästina NRW, die ein konkretes Interesse für die deutsche Technologie verfolgen. Im Fokus stehen dabei Photovoltaik und Biogas. Am 7. Oktober 2013 fand in Bochum bei der IHK Mittleres Ruhrgebiet die Auftaktveranstaltung zur Informationsreise Palästina im Rahmen der Exportinitiative Erneuerbare Energie statt.

DFIC erstellt ein integriertes Wärmenutzungskonzept für die Stadt Recklinghausen.

Konkret liegt der Fokus auf der Betrachtung der Wärmenetze sowie lokaler Nutzungsmöglichkeiten der Kraft-Wärme-Kopplung, von Gebirgswärme, erneuerbarer Energie und industrieller sowie sonstiger Abwärme. Weitere Informationen finden Sie hier.